• Informationen vom DJB

    Bundesliga-Finalrunde der Männer in Hamburg

     c280x210 280x210 bundesligafinale plakat 2016

    Spannung verspricht das diesjährige Bundesliga-Finale der Männer am kommenden Wochenende (29. Oktober) in Hamburg. Kann der TSV Großhadern seinen Titel verteidigen und sich den zwölften Titel in der Vereinsgeschichte sichern? Oder kann das als Favorit gehandelte Hamburger Judo Team vor heimischem Publikum die Meisterschaft holen?

    In der Sporthalle Wandsbek (Rüterstr. 75, 22041 Hamburg) beginnt die Finalrunde zunächst um 11:00 Uhr mit den Halbfinalkämpfen zwischen dem Hamburger Judo Team und der Sportunion Annen sowie dem fünfmaligen Vizemeister KSV Esslingen und Titelverteidiger TSV Großhadern. Das Finale ist für 15:30 Uhr angesetzt.

    Beim letzten Bundesligafinale in Hamburg 2009 lag der TSV Abensberg bereits mit 2:5 gegen Hamburg im Finale zurück und dann kam Olympiasieger Ole Bischof und drehte die Partie noch ... Wer dreht diesmal die Partie in Hamburg? Der Weltranglistenerste und Weltmeister auf Esslinger Seite Avtandil Tschrikrishvili aus Georgien, Großhaderns Weltklasse-Athlet Marcus Nyman aus Schweden oder Wittens Olympia-Dritter Dirk van Tichelt aus Belgien? Oder triumphiert doch die Klasse der Hamburger mit den amtierenden deutschen Meistern David Tekic, Dominic Ressel, Anthony Zingg und Olympiastarter Igor Wandtke, um Trainer Slavko Tekic?

    Für alle Judo-Fans, die nicht vor Ort dabei sein können, wird die Finalrunde live bei sportdeutschland.tv im Internet übertragen. Die Kämpfe werden von Alexander von der Groeben kommentiert.

    http://sportdeutschland.tv/judo/bundesliga-finale-maenner