• Informationen vom DJB

    Meister Hamburg verliert in Potsdam

     c280x210 280x210 finale 2016

    Mit einigen Überraschungen endete die 1. Judo-Bundesliga der Männer am letzten Vorrundenkampftag. Das Hamburger Judo Team unterlag in der Nordgruppe mit 6:8 beim UJKC Potsdam und musste damit den Brandenburgern die Nordmeisterschaft überlassen. Im Süden musste sich Vizemeister TSV Großhadern mit 6:8 beim JC Leipzig geschlagen geben und hat mit dem fünften Tabellenplatz den Einzug in das Viertelfinale verpasst.

    In der Nordgruppe sicherte sich die Sportunion Annen mit einem 9:5-Sieg bei Judo in Holle den dritten Tabellenplatz. Aufsteiger KSC Asahi Spremberg zog mit einem 10:4 beim JC 66 Bottrop in die Runde der letzten Acht ein.

    Im Süden endete die Spitzenbegegnung zwischen dem KSV Esslingen und dem TSV Abensberg mit 6:8. Der JC Ettlingen zieht nach einem 8:6-Erfolg beim JC Rüsselsheim in das Viertelfinale ein.


    Die Kampfpaarungen im Viertelfinale

    6. Kampftag am 30. September 2017


    JC Leipzig - UJKC Potsdam
    KSC Asahi Spremberg - TSV Abensberg
    JC Ettlingen - Hamburger Judo Team
    SUA Witten - KSV Esslingen

    7. Kampftag am 7. Oktober 2017

    UJKC Potsdam - JC Leipzig
    TSV Abensberg - KSC Asahi Spremberg
    Hamburger Judo Team - JC Ettlingen
    KSV Esslingen - SUA Witten


    (EG)