• 1. Bundesliga Frauen

    Speyerer Frauen wollen Platz eins sichern

    Kim Polling ist nach langer Verletzungspause erstmals wieder dabei.Kim Polling ist nach langer Verletzungspause erstmals wieder dabei.

    Am letzten Kampftag der regulären Saison in der 1. Bundesliga Süd der Frauen kommt es zum direkten Duell um Platz eins, wenn der JSV Speyer als Tabellenführer beim Zweitplatzierten, dem JC Wiesbaden, antritt. Mit einem Sieg oder einem Unentschieden würden die Pfälzerinnen den Spitzenplatz behalten. Die Qualifikation für die Endrunde am 7. Oktober hat der letztjährige Vizemeister allerdings unabhängig vom Ausgang des Kampfes am Samstag (18 Uhr) sicher.

    Dieser Umstand ist für Speyers Teamchefin Nadine Lautenschläger natürlich sehr willkommen. Hinter ihrem Team tobt nämlich ein Dreikampf um die zwei verbliebenen Fahrkarten zur Endrunde. Neben Wiesbaden wollen auch die TSG Backnang und Titelverteidiger TSV Großhadern einen der beiden Qualifikationsplätze ergattern. „Es ist eine sehr spannende Konstellation am letzten Kampftag. Wir sind froh, dass wir die Endrundenteilnahme schon sicher haben“, so Lautenschläger, die mit einer starker Wiesbadener Mannschaft rechnet aber trotzdem einen Sieg als Ziel ausgegeben hat.
    Die Erfolgsaussichten der JSV-Frauen sehen auch nicht schlecht aus angesichts einer günstigen personellen Situation. Maike Ziech, Kim Polling und Szaundra Diedrich sind nach Verletzungspausen endlich wieder einsatzbereit und könnten zum ersten Mal in dieser Saison auf die Matte gehen – drei zuverlässige Punktegarantinnen die den Weg zum erhofften Sieg ebnen sollen.
    Von: Seán McGinley / JSV Speyer