• 1. Bundesliga Männer

    In Hamburg ist es schwer zu punkten (Foto Heimkampf in Hamburg)

     c280x210 280x210 0798 hjt final

    Am 29. Oktober steigt der Judo-Höhepunkt des Jahres in Hamburg. Das Bundesligafinale der Männer mit Titelverteidiger Großhadern, Vizemeister Esslingen, der SUA Witten und dem Hamburger Judo-Team beginnt um 11 Uhr. Kann Großhadern seinen Titel verteidigen? Kann der KSV Esslingen nach 5 Vizemeister-Titeln in Folge erstmals Deutscher Meister werden? Oder kann SUA Witten zum großen Schlag ausholen? Oder gewinnt das Topteam aus Hamburg? Das Hamburger Judo-Team ist zu Hause eine Macht. Die Heimkampfbilanz spricht eine deutliche Sprache. Beim letzten Bundesligafinale in Hamburg lag der TSV Abensberg bereits mit 2:5 gegen Hamburg im Finale zurück und dann kam Olympiasieger Ole Bischof und drehte die Partie noch ....Wer dreht diesmal die Partie in Hamburg? Der Weltranglistenerste und Weltmeister auf Esslinger Seite Avtandil Tschrikrishvili aus Georgien, Großhaderns Weltklasse-Athlet Marcus Nyman aus Schweden oder Wittens Olympia-Dritter Dirk van Tichelt aus Belgien? Oder triumphiert doch die Klasse der Hamburger mit den amtierenden deutschen Meistern David Tekic, Dominic Ressel, Anthony Zingg und Olympiastarter Igor Wandtke, um Startrainer Slavko Tekic? Alle Mannschaften werden ihr absolut bestes Aufgebot auf die Matte stellen. Alle 4 Mannschaften sind heiß auf den Titel. Aber nur einer wird am Ende Deutscher Meister 2016. Nie war ein Finale spannender als in diesem Jahr. Alles ist möglich, sei live dabei, komme nach Hamburg und erlebe die besten Judoka der Welt beim Showdown um den Deutschen Meistertitel. Alle Infos zum Finale findest du unter www.hamburger-judo-team.de