• 2. Bundesliga Männer

    Ein schlafender Riese erwacht

     c280x210 280x210 170402 162931 20170402 img 9666 komprimiertDer Bundesligakader des 1. Godesberger JC für die Saison 2017

    Mit 560 Judo-Mitgliedern ist der 1. Godesberger Judo Club mit Abstand der mitgliederstärkste Judoverein in Nordrhein-Westfalen und einer der größten Judovereine in Deutschland. 1959 gegründet hat der Verein in seiner knapp 60jährigen Geschichte unzählige deutsche Meister, einen Europa- und sogar zwei Weltmeister hervorgebracht. Doch Ligaerfolge – Fehlanzeige, bis heute.

    Mit der überraschenden Qualifikation für den Aufstieg von der Regionalliga in die zweite Bundesliga Nord im Herbst 2015 wurde sich der Traditionsverein mit einem Schlag seines Potenzials bewusst: ein hochqualifiziertes Trainerteam um Head Coach Dipl.-Sportl. Florin Petrehele (3. Dan) plus eine leistungsstarke Jugendmannschaft plus optimale Trainingsbedingungen in der vereinseigenen Halle mit 450qm Wettkampffläche. Doch in Ermangelung eines tragfähigen Finanzkonzeptes wurde der Aufstieg in die 2. Bundesliga zunächst vertagt. Mit dem in 2016 gewählten Vereinsvorsitzenden Michael Fengler wurde der Aufstieg für 2017 geplant in Angriff genommen. Es wurden gezielt Sponsoren akquiriert: „Maus Immobilien“, „7x7finanz GmbH“ und „Bechtle IT-Systemhaus Bonn/Köln“. Über das gute Netzwerk des Vereins wurde ein überregionaler leistungsstarker Kader gebildet. Und für die Athleten wurde eine attraktive Infrastruktur aus Trainingsbedingungen und Leistungsanreizen geschaffen.

    Knapp 60 Jahre nach Vereinsgründung, tritt der 1. Godesberger Judo Club am 20. Mai erstmalig in der 2. Judo Bundesliga Nord an. Mit großem Respekt vor den Liga-Routiniers aber auch selbstbewusst gehen die Godesberger in die Saison. Platz drei hat sich die Mannschaft um Head-Coach Petrehele zum Ziel gesetzt und die klare Absicht, die Liga auf absehbare Zeit nicht mehr nach unten zu verlassen. Dabei kann sich Petrehele auf einen Stammkader von 31 Athleten verlassen. Jede der sieben Gewichtsklassen ist mindestens dreifach besetzt, um verletzungsbedingte Ausfälle oder Wettkampfkollisionen der Bundes- und oder NRW-Kaderathleten bei internationalen Turnieren kompensieren zu können. 18 Wettkämpfer des Stammkaders kommen aus den eigenen Reihen des GJC und bilden den Kern der Mannschaft, Drei Athleten des Stammkaders sind in den befreundeten Bonner Judovereinen, dem SSF Bonn und dem Beueler JC beheimatet und stärken den lokalen Geist der Mannschaft. Komplettiert wird der Stammkader mit Athleten aus weiteren Judovereinen Nordrhein-Westfalens, aber auch aus weiter entfernten Vereinen, wie beispielsweise dem SV Fellbach.

    Die Liga hat eine neue Mannschaft, die hochmotiviert ist und eigentlich schon lange hierhin gehört hat.

    Weitere Informationen zum 1. Godesberger Judo Club e. V. finden Sie auf unserer Homepage unter www.gjc.de oder auf unserer Facebook-Seite.

     

    Wir danken unseren Sponsoren:

    Bechtle

    7x7finanz GmbH

    Maus Immobilien

     

    Ansprechpartner für Medienanfragen:

    Herr Reinmar Götz

    Vorstand für Medien und Öffentlichkeit

    E-Mail: reinmar.goetz@gjc.de

    Mobil: 0171 / 8338002

      

    Text: Reinmar Götz, GJC

    Foto: Mario Engel