• Informationen vom DJB

    2. Bundesliga der Männer ist beendet

     c280x210 280x210 2 bundesliga 2021 jth buli 03 hubert swiech vs mg 021021 minFoto: Judo Team Holten

    Die Ergebnisse stehen fest. Remscheid gewinnt im Nord-Westen, Karlsruhe stand bereits im Süden fest und in Nord-Ost gewinnt die Berliner Kampfgemeinschaft.

    Der letzte Kampftag der 2. Liga im Nordwesten fand an zwei Orten statt. Dabei waren für die Tabellenspitze vor allem die Kämpfe in Remscheid interessant. Dort traf sich das Spitzentrio. Remscheid als Tabellenerster unterstrich seine Führungsposition und gewann gegen Gelsenkirchen 6:1 und gegen Leverkusen 5:2. Mit diesen beiden Siegen sicherten sie sich den Gewinn der 2. Liga Nord-West. Die beiden Mannschaften auf Platz 2 und 3 blieben beim Unentschieden, sodass sich an der bisherigen Platzierung nichts änderte. Leverkusen wurde Zweiter, Gelsenkirchen Dritter der Nord-West-Liga.

    Mönchengladbach, Braunschweig, Nienhagen und Holten trafen sich in Braunschweig. Vor dem heimischen Publikum gewann der Tabellenvierte die beiden Kämpfe gegen Holten mit 6:1 und Nienhagen mit 4:3 und sicherte sich somit den vierten Platz auch am Ende der Saison. Auch der Fünfte der Tabelle, Mönchengladbach, gewann jeweils mit 4:3 gegen Nienhagen und Holten und bleibt damit auch auf Platz 5. Nienhagen wird Sechster und Holten Tabellenletzter.

    Der Mannschaft und dem Trainer aus Holten standen die Enttäuschungen über den letzten Platz deutlich ins Gesicht geschrieben. „Uns fehlt rückblickend die Saison in der NRW-Liga, um erst einmal in einer höheren Liga anzukommen und Fuß zu fassen. Es wartet viel Arbeit auf uns“, sagt Coach Ralf Najdowski selbstkritisch.

    Endergebnis der 2. Bundesliga der Männer in der Gruppe Nord-West:

    1. Remscheider TV
    2. Bayer Leverkusen
    3. Koriouchi Gelsenkirchen
    4. Braunschweiger JC
    5. 1. JC Mönchengladbach
    6. SV Nienhagen
    7. Judo-Team Holten

    In der Gruppe Süd standen die Ergebnisse durch den zentralen Kampftag am 18. September bereits fest. Karlsruhe ist Meister der Gruppe Süd.

    Endergebnis der 2. Bundesliga der Männer in der Gruppe Süd:

    1. BC Karlsruhe
    2. Isarfighter
    3. JT Rheinland
    4. Bürstadt
    5. ESV Ingolstadt
    6. Kim Chi Wiesbaden
    7. Bad Homburg
    8. Leipzig II

    In der Gruppe Nord-Ost fanden nur noch die Finalkämpfe statt. Im Halbfinale traf die Kampfgemeinschaft Mecklenburg-Vorpommern auf das Hamburger Judo-Team II. Die Begegnung ging 6:8 aus und damit stand Hamburg im Finale. SC Dynamo Hoppegarten und die Berliner Kampfgemeinschaft trennten sich mit 5:9, sodass Berlin als zweiter Finalist feststand.

    Im Kampf um Platz 3 setzte sich Hoppegarten mit 11:3 gegen Mecklenburg -Vorpommern durch und im Finale gewann die Berliner Kampfgemeinschaft gegen das Hamburger Judo-Team mit 11:3.

    Endergebnis der 2. Bundesliga der Männer in der Gruppe Nord-Ost:

    1. Berliner KG
    2. Hamburger JT II
    3. SC Dynamo Hoppegarten
    4. KG Mecklenburg-Vorpommern
    5. JV Ludwigsfelde
    6. JC 90 Frankfurt (Oder)