• Informationen vom DJB

    Bundesliga-Finals in Esslingen und Wiesbaden

     c280x210 280x210 logo judo bundesliga box startseite website

    Noch stehen in der Bundesliga der Männer einige Begegnungen aus und es ist noch nicht alles entschieden. Die Termine und Austragungsorte der Bundesligafinals der Männer und Frauen stehen nun allerdings fest.

    Das Bundesligafinale der Männer findet am 19.10.2019 in Esslingen statt. Dieser Termin steht schon seit geraumer Zeit fest und wurde seitens des Deutschen Judo-Bundes (DJB) nie offiziell verändert. Der DJB bedauert, dass der TSV Abensberg als geplanter Ausrichter die Veranstaltung nicht mehr durchführen möchte. Mit dem KSV Esslingen wurde nun ein anderer kompetenter Ausrichter für das Bundesligafinale der Männer gefunden.

    Die Verantwortlichen des KSV Esslingen haben bereits 2015 bewiesen, dass sie ein Bundesligafinale mit viel Engagement und jeder Menge Stimmung auf den Rängen ausrichten können. Am 19.10.2019 erwartet die judobegeisterten Fans und Zuschauer Top-Judo auf höchstem Niveau. Die besten Judoka Deutschlands präsentieren sich auf der Tatami und geben für ihr Team alles. Viele Nationalmannschaftsathleten werden kämpfen und die Fans mit ihren Würfen von den Sitzen hauen - jede Menge Action auf der Matte und 100% Judo für alle!

    Der Deutsche Judo-Bund (DJB) hofft, dass alle qualifizierten Mannschaften am „Final Four“ der Bundesliga teilnehmen. Die besten Judo-Mannschaften der Republik machen den Meister unter sich aus.

    In der Bundesliga der Frauen findet das Bundesligafinale am 09.11.2019 in Wiesbaden statt. Der Ausrichter JC Wiesbaden ist schon mitten in der Vorbereitung für das Judo-Highlight der Frauen-Bundesliga. Auf einer eigens eingerichteten Facebookpage werdet ihr rund um das Bundesligafinale der Frauen informiert. Einfach abonnieren und immer „up to date“ sein! Wenn ihr den Verein unterstützen wollt, könnt ihr an ihrer Crowdfunding-Kampagne teilnehmen. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

    Sechs Mannschaften werden im November alles geben, um den Meistertitel in ihre Stadt zu holen. Der JC Wiesbaden, JSV Speyer, JC 66 Bottrop und die TSG Backnang haben während der Saison ihr Können gezeigt und in ihren Gruppen die ersten zwei Plätze belegt. Der JC 71 Düsseldorf und der VfL Sindelfingen haben als Drittplatzierte ebenfalls die Chance in das Titelrennen einzugreifen.

    Wer wird Deutscher Meister 2019? Schafft Backnang den Titel-Hattrick oder erkämpft eine andere Mannschaft den Bundesligathron? Es wird spannend.

    Der Ticketverkauf für die Bundesligafinals beginnt demnächst – Der Deutsche Judo-Bund (DJB) hält euch auf dem Laufenden und wird euch über alle Kanäle darauf hinweisen. Und wer nicht live vor Ort sein kann, hat wie schon in den letzten Jahren die Möglichkeit, die Finalkämpfe der Männer und Frauen live auf sportdeutschland.tv zu verfolgen.