• Informationen vom DJB

    Entscheidende Phase beginnt

    Foto: Oliver LangFoto: Oliver Lang

    Am kommenden Samstag (15.09.2018) steht der vorletzte Bundesliga Kampftag der Männer-Bundesliga auf dem Programm. Potsdam und Leipzig übertragen live auf sportdeutschland.tv.

    Neben der U21 EM in Sofia findet auch die Judo-Bundesliga der Männer statt. Die Bundesligisten kämpfen um wichtige Punkte und die Dojos in Deutschland werden mit jeder Menge Zuschauern gefüllt sein. Die entscheidende Phase ist eingeläutet.

    In der Gruppe Nord kämpfen die Erst- und Zweitplatzierten um den begehrten Platz an der Sonne. Das Hamburger Judoteam und Judo in Holle trennt nur ein mageres Pünktchen. Aufsteiger Hertha Walheim muss nach zuletzt zwei Niederlagen versuchen gegen SUA Witten wieder in die Erfolgsspur zu kommen. Der Drittplatzierte Potsdam empfängt den JC 66 Bottrop. Die Nordrhein-Westfalen können mit einem Sieg nach Punkten gleichziehen. Im letzten Duell empfängt der Vorletzte Bayer 04 Leverkusen den Tabellennachbarn aus Spremberg. Bei einem Sieg könnte Bayer 04 aufschließen.

    Im „Süden“ gibt es ebenfalls das Duell Erster gegen Zweiter. Hier empfängt der KSV Esslingen den Tabellenführer aus Abensberg. Der Tabellendritte Großhadern muss gegen den Tabellennachbarn aus Rüsselsheim antreten. Der JC Leipzig will zu Hause nach der Niederlage gegen Erlangen wieder punkten. Sie empfangen den Tabellenletzten Samurai Offenbach. Außerdem kämpft der JSV Speyer gegen das Judoteam aus Heidelberg und Mannheim.

    Der Streamingpartner des deutschen Sports, sportdeutschland.tv überträgt auch am kommenden Wochenende wieder zwei Kampfpaarungen:

    Alle Kämpfe sind unter http://sportdeutschland.tv/judo/judo-bundesliga abrufbar. Wenn euer Verein den letzten Kampftag übertragen will, dann wendet euch an den Deutschen Judo-Bund (DJB) und sportdeutschland.tv. Am 22.09.2018 ist ein „Super-Judo-Samstag“ mit Bundesliga und Weltmeisterschaft geplant. Judo rund um die Uhr.

    In diesem Artikel wurde bereits über die wichtigsten Inhalte bezüglich einer Übertragung in Zusammenarbeit mit sportdeutschland.tv informiert. Weitere Informationen zur Judo-Bundesliga und den anderen Ligen gibt es unter www.deutsche-judo-bundesliga.de.

    Hier noch einmal alle Kampfpaarungen im Überblick:

    Männer (8. Kampftag)

    Gruppe Nord:
    SUA Witten - Hertha Walheim (18:00 Uhr)
    UJKC Potsdam - JC 66 Bottrop (18:00 Uhr)
    Judo in Holle - Hamburger JT (16:00 Uhr) TSV Bayer 04 - KSC ASAHI Spremberg (16:00 Uhr)

    Gruppe Süd:
    JC Rüsselsheim - TSV Großhadern (18:00 Uhr)
    JC Leipzig - Samurai Offenbach (17:00 Uhr)
    JSV Speyer - 1. JT Heidelberg Mannheim (18:00 Uhr)
    KSV Esslingen - TSV Abensberg (18:00 Uhr)