• Informationen vom DJB

    Samstag ist Männertag

     c280x210 280x210 judo bundesliga 2018 maenner kampftag 03 hjt 080Foto: Patrick Harke

    Am kommenden Wochenende steht der 6. Kampftag der 1. Judo-Bundesliga der Männer an. Die weiblichen Judoka müssen pausieren.

    Die Titelverteidiger aus Hamburg (1.) greifen wieder in das Wettkampfgeschehen ein. Am 6. Kampftag treten sie auswärts gegen Hertha Walheim (5.) an. Nach der deutlichen Niederlage gegen Spremberg haben die Aufsteiger einige Plätze in der Tabelle eingebüßt. Um die ersten Punkte in dieser Saison kämpfen TSV Bayer 04 Leverkusen (8.) und der Letztplatzierte GJC Bonn (9.). Der Gewinner könnte zumindest den Anschluss an Bottrop und Spremberg herstellen. Der JC 66 Bottrop (7.) hat mit dem zweitplatzierten Team aus Holle (2.) auswärts eine harte Nuss zu knacken. Im letzten Duell empfängt SUA Witten (4.) den KSC Asahi Spremberg (6.). Mit einem Sieg bei gleichzeitiger Niederlage der Niedersachsen aus Holle würden sie sicher den zweiten Platz erkämpfen.

    In der Gruppe Süd haben schon alle Teams Punkte geholt. Allerdings würden die Mannschaften auf den letzten zwei Rängen gerne erneut punkten und Boden gut machen. Tabellenschlusslicht Samurai Offenbach (9.) muss in fremder Halle gegen den JSV Speyer (6.) antreten. Die Pfälzer haben mit dem ersten Sieg der Bundesliga-Historie am letzten Kampftag Selbstvertrauen getankt und wollen an die gute Leistung anknüpfen. Es wird spannend. Das Judoteam aus Heidelberg/Mannheim (8.) muss sich auswärts beim Deutschen Meister von 2015, dem TSV Großhadern (3.), beweisen. Der JC Rüsselsheim kämpft in eigener Halle gegen den Tabellenführer TSV Abensberg (1.) und der KSV Esslingen (5.) versucht gegen den TV 1848 Erlangen (7.) mit einem Sieg den Abstand zu vergrößern. Bei einer Niederlage kommen die Mittelfranken bis auf einen Punkt heran.

    Sportdeutschland.tv überträgt an diesem Wochenende die Kampfpaarung Judo in Holle vs. JC 66 Bottrop. Der Kampf ist unter http://sportdeutschland.tv/judo-deutschland abrufbar.

    Wenn euer Verein auch einen Kampftag übertragen will, dann wendet euch an den Deutschen Judo-Bund (DJB) und sportdeutschland.tv. In diesem Artikel wurde bereits über die wichtigsten Inhalte bezüglich einer Übertragung in Zusammenarbeit mit sportdeutschland.tv informiert.

    Weitere Informationen zur Judo-Bundesliga und den anderen Ligen gibt es unter https://www.deutsche-judo-bundesliga.de/startseite.

    Hier noch einmal alle Kampfpaarungen im Überblick:

    Männer (6. Kampftag)

    Gruppe Nord:

    • Hertha Walheim - Hamburger JT (18:00 Uhr)
    • TSV Bayer 04 - GJC Bonn (18:00 Uhr)
    • SUA Witten - KSC ASAHI Spremberg (18:00 Uhr)
    • Judo in Holle - JC 66 Bottrop (16:00)

    Gruppe Süd:

    • TSV Großhadern - 1. JT Heidelberg Mannheim (17:00 Uhr)
    • KSV Esslingen - TV 1848 Erlangen (18:00 Uhr)
    • JC Rüsselsheim - TSV Abensberg (18:00 Uhr)
    • JSV Speyer - Samurai Offenbach (18:00 Uhr)

     

    Text: Lino Hermanns Foto: Patrick Harke