• Informationen vom DJB

    Teilnehmer der Bundesliga-Finalrunde der Frauen stehen fest

     c280x210 280x210 img 2668

    Am 4. November 2018 wird die Bundesliga-Finalrunde der Frauen ausgetragen. Nach dem letzten Vorrundenkampftag in den Gruppen Nord und Süd stehen die Teilnehmer bereits fest.

    Aus der Gruppe Nord haben sich der JC 66 Bottrop, der JC 71 Düsseldorf und der Brander TV qualifiziert. Die Vertreter der Gruppe Süd sind Titelverteidiger TSG Backnang sowie der JSV Speyer und Vizemeister JC Wiesbaden.

    Der JC 66 Bottrop sicherte sich die Nordmeisterschaft mit einem 11:3-Sieg beim Brander TV. Im Süden deklassierte die TSG Backnang den Meister von 2016, den TSV Großhadern, mit 13:1.

    Bei den Männern gab es am siebten Kampftag keine Veränderung an der Tabellenspitze. Meister Hamburg besiegte im Norden die Sportunion Annen zuhause mit 11:3. Im Süden setzte sich der TSV Abensberg in der Josef-Stanglmeierhalle mit 10:4 gegen den JSV Speyer durch.


    Alle Ergebnisse im Überblick:

    Ergebnisse Frauen (5. Kampftag)

    Gruppe Nord

    JC 71 Düsseldorf - Stella Bevergern 11:3
    Brander TV - JC 66 Bottrop 3:11

    Gruppe Süd

    KSV Esslingen - VfL Sindelfingen 5:9
    TSG Backnang - TSV Großhadern 13:1
    JSV Speyer - JC Wiesbaden 12:2

    Ergebnisse Männer (7. Kampftag)

    Gruppe Nord

    GJC Bonn - UJKC Potsdam 5:9
    Hamburger JT - SUA Witten 11:3
    JC 66 Bottrop - TSV Bayer 04 Leverkusen 9:5
    KSC Asahi Spremberg - Judo in Holle 4:10

    Gruppe Süd

    TV 1848 Erlangen - JC Leipzig 8:6
    1. JT Heidelberg/Mannheim - JC Rüsselsheim 5:9
    Samurai Offenbach - KSV Esslingen 3:11
    TSV Abensberg - JSV Speyer 10:4


    (EG)