• 2. Bundesliga Frauen

    Vfl Ulm: Heimkampftag führt zum sicheren Klassenerhalt

     c280x210 280x210 mannschaft

    Dies war der erste Bundesliga-Heimkampftag in der Geschichte des VfL Ulms und aus Ulmer Sicht ein voller Erfolg. Die Ulmer Mannschaft war auch an diesem Tag wieder stark besetzt und ging mit 19 motivierten Kämpferinnen auf die Matte. Das Ziel war es, den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga Süd zu schaffen.

    Die erste Begegnung fand gegen den 1. DJC Frankfurt am Main statt. Mit lautstarker Unterstützung des heimischen Publikums erzielten die Ulmer mit sechs aufeinanderfolgenden Siegen von Anne Föllner, Tamara Honold, Brenda Andriantiana, Corinna Anklam, Julia Kehr und Zita Notter eine 6:0 Führung. Lediglich Carolin Kottmair musste sich nach dreiminütiger Kampfzeit gegen die Niederländerin, Tamara Ebers, geschlagen geben. Die Begegnung endete somit mit einem deutlichen 6:1 für den VfL Ulm.
    Im zweiten Duell gegen die Mannschaft JSV Speyer II unterlagen Anne Föllner, Tamara Honold, Brenda Andriantiana, Corinna Anklam, Julia Kehr ihren Gegnerinnen. Zita Notter und Carolin Kottmair holten schließlich in den beiden letzten Kämpfen jeweils einen Ippon für den VfL Ulm. Die Begegnung endete somit 5:2 für den JSV Speyer.
    Dank dem deutlichen Sieg gegen den 1. DJC Frankfurt und zwei weiteren Siegen in den vorausgegangenen Kampftagen, gegen den TSV Altenfurt und den SV Neuhaus, erreichten die Ulmer den 6. Tabellenplatz der 2. Bundesliga Süd.