• 1. Bundesliga Frauen

    Hamburger Judo Team startet mit Sieg in die neue Saison

    HJT - Hamburger Judo Team

    Nachdem die Frage "Wo liegt eigentlich Inguschetien?" morgens um 09:00 Uhr in Hamburg am Berliner Tor geklärt war, konnte die Fahrt zum ersten Kampftag der Saison 2011 losgehen.

    Hamburger Judo TeamDass das Team aus Brandenburg für Hamburg an diesem Tag ohne den Einsatz von Ausländern nicht zu schlagen ist, war angesichts der Wiegeliste früh abzusehen und so konzentrierten sich Manager Siegfried Urschel und Trainer Sascha Behrens darauf gegen Bottrop zwei Punkte zu holen. Auch das sollte nicht einfach werden:

    Im ersten Kampf des Tages stand Beatrice Rietz in der Gewichtsklasse +78 kg Lisa Zywietz gegenüber. Mit körperlicher Überlegenheit warf Beatrice die 78erin aus Nordrhein-Westfalen zunächst Yuko, dann Waza-Ari für einen Übersteiger und hielt sie schließlich im Boden fest. Nach drei Minuten stand es 1:0 für Hamburg.

    HJT-Manager Siegfried UrschelDa das HJT in der Gewichtsklasse -70 kg aufgrund internationaler Verpflichtungen von Linda Bolder und beruflichen Gründen bei Claudia Teschke niemanden einwiegen konnte, waren personelle Umstellungen erforderlich. Um mit Lena Behrens hochstellen zu können, haben wir Annett Specht -63 kg eingesetzt. Nicole Mosgoll ging mit Yuko für Seoi-Nage und O-Soto-Gari in Führung und Bottrop holte so den Punkt zum 1:1.

    In der Gewichtsklasse -57 kg kam es dann für das Team zu einem ganz besonderen Moment: Nach fast anderthalbjähriger Verletzungspause machte Doreen Brandt unter dem Beifall ihrer Teammitglieder wieder einen Erstligakampf. Welcome back! Doreen ging nach kurzer Zeit mit Yuko für Sumi-Gaeshi in Führung. Erst kurz vor Ablauf der Kampfzeit glich Rike Ruhwinkel die spannende Begegnung mit Ko-Soto-Gake aus. Auch nach dem dritten Einzelkampf des Tages stand es somit noch 1:1.Doreen Brandt, Hamburger Judo Team

    -52 kg holte Melanie Lierka den Punkt gegen Hannah Karrasch. Nach Waza-Ari für Uchi-Mata hielt Melanie ihre Gegnerin im Boden fest und holte den zweiten Punkt für Hamburg.

    Valentina Schick war -48 kg nach einer Verletzung leider noch nicht wieder in der Form einen Kampf bestreiten zu können und musste gegen Julia Rotthoff unmittelbar nach Kampfbeginn die Hand heben. Zwei Begegnungen vor Ende des ersten Mannschaftskampfes der Saison 2011 stand es 2:2.

    In der Gewichtklasse -70 kg standen sich die beiden 63erinnen Lena Behrens und Katharina Guttmann gegenüber. Es ist ein Duell, dass sehr regelmäßig stattfindet und das bei den Deutschen Meisterschaften zuletzt im Golden Score mit dem besseren Ausgang für Lena Behrens endete. Nach einer Yuko Führung setze Lena auch gestern im Boden energisch nach und wurde mit einem Ippon für Juji-Gatame belohnt. Das HJT ging mit 3:2 in Führung.

    Somit lag die komplette Last auf den Schultern von Anna von Berg, die in der Gewichtsklasse -78 kg Caroline Rößner gegenüber stand. Nach etwa einer Minute gab es den ersten Schockmoment, der zu kurzer Stille bei den Hamburgern und Freude bei den Bottropern führte: Caroline Rößner ging mit Yuko für einen Ko-Soto-Gake in Führung. Anna von Berg fand anschließend zwar wesentlich besser in die Begegnung, doch lange kam es zu keiner weiteren Wertung. Eine Minute vor Ablauf der Kampfzeit dann der erlösende Wurf: Ko-Uchi-Gari, Ippon. Hamburg holte die ersten zwei Punkte der Saison 2011.

    HJT-Trainer Sascha BehrensNachdem die Aufstellung für den zweiten Mannschaftskampf gegen Brandenburg abgegeben war, rechnete niemand mehr ernsthaft mit einer möglichen Überraschung. Zu deutlich war die Überlegenheit:

    +78 kg - Franziska Konitz geht gegen Beatrice Rietz mit Waza-Ari für einen Ko-Uchi-Gari in Führung und hält Beatrice anschließend fest. 0:1

    -63 kg - Claudia Ahrens setzt sich im Boden gegen Lena Behrens durch und erhöht auf 0:2.

    -57 kg - Katharina Häcker steht in ihrem ersten Erstligakampf Marlen Hein gegenüber. Nach einem zunächst offenen Schlagabtausch geht Marlen Hein mit Wertungen für Tomoe-Nage und einen Abtaucher in Führung. Mit einem blitzsauberen Seoi-Nage beendet Marlen Hein den Kampf nach der Hälfte der Kampfzeit.

    -52 kg - Melanie Lierka unterliegt Mareen Kräh nach Waza-Ari-Rückstand wegen einer Knieverletzung.

    -48 kg - Valentina Schick hebt die Hand gegen Saskia Obst und es steht 0:5.

    -70 kg - Doreen Brandt hebt die Hand gegen Katharina Hilger.

    -78 kg - Körperlich sehr überlegen gewinnt Anna von Berg nach drei Shido für Severine Petzsch und holt den Ehrenpunkt nach Hamburg. 1:6

    Inguschetien -um auf die Eingangsfrage, die ursprünglich beim Verbandstraining das erste mal aufgekommen ist, noch einmal abschließend einzugehen- liegt im Nordkaukasus im Süden Russlands. Es ist die kleinste autonome Republik der russischen Föderation. Nach der lehrreichen Unterrichtung durch HJT-Manager Siegfried Urschel wissen wir nun alle, dass die Hauptstadt Magas heißt.