• 1. Bundesliga Frauen

    SU Annen muss zum Start auf seine Talente setzen

     c280x210 280x210 libosan 0273 5443 judo bundesliga damen su annen 1 543x199

    So richtig wohl ist Karlheinz Stump nicht in seiner Haut: Gleich am ersten Kampftag der Damen-Bundesliga muss der Judo-Trainer der Sport-Union Annen auf eine Reihe von Top-Athletinnen seines Kaders verzichten. Da wird’s schwer, am Samstag (18 Uhr, Kälberweg) im NRW-Derby gegen den JC Mönchengladbach zu bestehen.

    „Leider ist es auch diesmal wieder so, dass Einzelturniere der Spitzenkämpferinnen der Bundesliga vorgezogen werden - damit müssen wir leben“, so Stump grummelig. Kein Wunder, dass er nicht in Jubelstürme ausbricht, wenn gleich zum Auftakt mit Miriam Dunkel und Alexandra Zwirner (beide beim U20-Turnier in Frankreich), Dani Libosan (British Open in London) und Esther Stam (Wettkampf-Pause nach dem Weltcup-Einsatz in Baku/Aserbaidschan) auf seiner Annener Liste fehlen.

    „Natürlich werden aus den gleichen Gründen auch bei Mönchengladbach gute Leute fehlen - aber in der Breite sind die nun mal besser aufgestellt als wir“, gibt Stump zu bedenken. Die Crux in dieser Saison: Mit Annen, M’gladbach, dem JC Bottrop, dem Brander TV und dem TSV Bayer 04 Leverkusen gehören der Nordgruppe der Bundesliga gleich fünf NRW-Vereine an. Stump: „Da war es schwer, die Mannschaft entsprechend zu verstärken - der Markt ist abgegrast.“

    Allerdings sind auch diesmal nur acht Damen-Teams in der 1. Liga unterwegs. Das heißt: Einen Absteiger wird’s auch 2011 nicht geben. Dennoch wollen die Judo-Ladys der SUA hochkarätigen Sport anbieten, können mit der entsprechenden Lockerheit auf die Matte gehen. „Gegen Mönchengladbach haben wir eigentlich eine bessere Regionalliga-Truppe am Start“, so Karlheinz Stump. Doch immerhin kann er auf sein DJB-Kader-Ass Maike Heinz (-78 kg) sowie auf Fatma van Winssen (-57 kg) und die Top-Talente Sarah Kasper (-48 kg) und Kyra Quast (-63 kg) setzen. „Unser Ziel in der Liga ist es, gegen Brand und Leverkusen zu gewinnen sowie Hamburg und Bottrop zu ärgern“, erklärt der SUA-Coach.

    www.derwesten.de/sport/lokalsport/witten/SU-Annen-muss-zum-Start-auf-seine-Talente-setzen-id4645218.html