Aktuelles

  • Kim-Chi Wiesbaden verliert zwei Mal, JCW zufrieden (aus Wiesbadener Kurier)

    Siegbert Geuder sah sich bestätigt. „Wir haben mit nichts anderem als zwei Niederlagen gerechnet“, hielt sich der Ärger des Judo-Trainers von Kim-Chi Wiesbaden über die ersten beiden Saison-Niederlagen am zweiten Kampftag der Frauen-Bundesliga in Grenzen. ... Absolut zufrieden kehrte Alexander Grautegein mit dem JC Wiesbaden aus Gröbenzell zurück: Gegen Gastgeber SC feierte der Coach mit seinen Erstliga-Frauen ein 5:2, das erwartete 1:5 gegen Spitzenreiter Leipzig schmerzte nicht. Weiterlesen

  •  c200x150 200x150 maria ertl 2 kt 2013

    Der Deutsche Vizemeister aus Großhadern brilliert beim Heimkampf.

    Zwei Siege vor heimischer Kulisse bringen wertvolle Punkte! Die Athletinnen des TSV konnten am Ende des Tages mit Stolz auf die Tabelle schauen. Mit sieben Punkten liegen sie nun zwar Kopf an Kopf mit dem TSG Backnang; diese jedoch können mit der besseren Unterbewertung Platz zwei einnehmen, während Großhadern auf Rang drei positioniert ist. Weiterlesen

  •  c200x150 200x150 jessicalindner

    Speyerer Frauenteam wächst über sich hinaus

    Deutlich besser als erwartet hat die Frauenmannschaft des JSV Speyer am zweiten Kampftag der Ersten Bundesliga Süd in München abgeschnitten. Die durch zahlreiche Ausfälle dezimierte Mannschaft wuchs über sich hinaus, besiegte das hoch gehandelte Team von Kim-Chi Wiesbaden mit 5:2 und unterlag den Gastgeberinnen, dem amtierenden Vizemeister TSV Großhadern, hauchdünn mit 3:4. „Meine Mädels überraschen mich immer wieder“, sagte JSV-Teamchefin Nadine Lautenschläger voller Freude. Weiterlesen

  •  c200x150 200x150 img 0449

    In München gegen den Abstieg punkten

    Ein ganz schwerer Doppelkampftag in der Fremde steht für die Frauenmannschaft des JSV Speyer am Samstag an, wenn sie am zweiten Kampftag der Ersten Bundesliga Süd zum TSV München-Großhadern reist. In der bayerischen Landeshauptstadt muss sich der JSV mit den Gastgeberinnen und mit dem Team von Kim-Chi Wiesbaden messen – beides Endrundenteilnehmer der vergangenen Saison, genauer gesagt der Zweite und der Dritte der letztjährigen Meisterrunde der Ersten Bundesliga. Weiterlesen

  • Katharina Beck (blau) führte gegen Mira Ulrich, ehe sie abgewürgt wurde. (Foto: Dietmar Bock)

    SUA Witten-Frauen bekommen eine Packung in Mönchengladbach

    Einen bitteren Start in die Bundesliga-Saison erlebten SU Annens Judo-Frauen am Samstag beim 1. JC Mönchengladbach. Dass die Niederrheinerinnen Nord-Meister werden wollen, unterstrichen sie mit der 7:0-Höchststrafe. Doch der klare Erfolg fällt höher aus als es das Geschehen auf der Matte tatsächlich hergab. Weiterlesen