Aktuelles

  •  c200x150 200x150 sindelfingen

    JCR erreicht Saisionziel

    Im letzten Kampf der Saison 2019 schlägt der Judo-Club Rüsselsheim vor heimischer Kulisse den VFL Sindelfingen mit 8:6. Letztlich mit nur 2 Niederlagen gegen die Liga-Favoriten KSV Esslingen und TSV Abensberg, kann das Trainerteam um Andreas Esper und Frank Conrad ein überaus positives Fazit aus der Saison ziehen. Der JCR beendet damit als erstes Team der Südstaffel mit 7 absolvierten Kämpfen die Saison bereits vor der Sommerpause. Weiterlesen

  • as umkämpfte Duell gegen Sandro Makatsaria (re.) entschied Annens Martin Matijass bei seinem Comeback für sich.  Foto: Jürgen Theobald / FUNKE Foto Services

    Wittener Judoka reisen als Nordmeister zur Endrunde

    WITTEN. Die Judoka der SU Annen sind Gruppensieger im Bundesliga-Norden. Gegen den Deutschen Meister aus Hamburg gewinnen die Wittener mit 9:5. Weiterlesen

  •  c200x150 200x150 2019 06 riedl jubel mannschaft2

    Speyer verteidigt Platz zwei

    In einem packenden Spitzenduell der 1. Bundesliga Süd haben sich der JSV Speyer und der TSV Abensberg 7:7-Unentschieden getrennt. Damit hat Speyer den zweiten Tabellenplatz vorerst verteidigt. Allerdings hat Abensberg noch zwei ausstehende Kämpfe in der Hinterhand. Für den JSV war es der erste Punktgewinn gegen den Rekordmeister, gegen den man zuletzt immer deutlich verloren hatte. An diesem Tag war es aber der TSV Abensberg, der am Ende froh sein musste, im letzten Kampf noch das Unentschieden gerettet zu haben. Weiterlesen

  • Speyer misst sich mit dem Rekordmeister

    Die Männermannschaft des JSV Speyer freut sich auf den Spitzenkampf der 1. Judo-Bundesliga Süd gegen den Rekordmeister TSV Abensberg. Um 18 Uhr am Samstag steigt das Duell um Speyerer Judomaxx, in dem die Weichen für den Einzug in die Finalrunde gestellt werden. Aktuell liegt Speyer auf dem zweiten Tabellenplatz, einen Punkt vor Abensberg, hat allerdings zwei Kämpfe mehr absolviert. Weiterlesen

  • Allen Grund zum Jubeln haben im Moment die Männer des JSV Speyer.

    Beispielloser Höhenflug

    Mit einem deutlichen 10:4-Sieg bei Samurai Offenbach haben sich die Männer des JSV Speyer auf den zweiten Tabellenplatz der 1. Judo-Bundesliga Süd vorgeschoben – so weit vorne stand ein Speyerer Männerteam nie zuvor. Dabei war zumindest im ersten Durchgang bangen angesagt – es war der erwartet enge Kampf. Dank eines überragenden zweiten Durchgangs konnte der JSV das Ergebnis erhöhen und letztlich einen souveränen Sieg einfahren. Weiterlesen