Aktuelles

  • Die Kampfgemeinschaft-MV freut sich auf die erste Zweitliga-Saison der Vereinsgeschichte.

    Ein alter Bekannter zum Auftakt

    Judoteam-MV empfängt zum Start der 2. Bundesliga den SC Dynamo Hoppegarten Weiterlesen

  •  c200x150 200x150 dsc 0414

    Es geht bis nach Sachsen

    Nach langem Hin und Her hat die Kampfgemeinschaft der Judoka Mecklenburg-Vorpommerns endlich Gewissheit, wie denn die neue 2. Bundesliga, an der das MV-Team in der nächsten Saison erstmals teilnehmen wird, nun aussieht. Weiterlesen

  • Die Speyerer Männer wollen die Meistersaison mit einem weiteren Sieg krönen.

    Gemeinsam den Aufstieg feiern

    Ganz entspannt gehen die Männer des JSV Speyer in den letzten Saisonkampf in der 2. Bundesliga Süd. Die Mannschaft von Teamchef Michael Görgen-Sprau steht schon seit dem letzten Kampftag als Meister fest und freut sich bereits auf die Rückkehr in die 1. Liga. Da auch der Gegner im Abschlusskampf, der TV Erlangen, aufsteigen wird, wird es für beide Seiten ein feierlicher Tag – nach dem Kampf soll auch gemeinsam gefeiert werden. Weiterlesen

  • Rick Jaspers (Godesberger JC) besiegt in der Gewichtsklasse -100kg den Leverkusener Timo Ellrich

    Die schenken uns nichts – der Godesberger JC empfängt den TSV Hertha Walheim im Aufstiegsduell

    Seit Wochen schon bläut GJC-Headcoach Florin Petrehele seiner Mannschaft ein „Walheim schenkt uns nichts – die wollen ungeschlagen in die erste Liga aufsteigen“. Neben dem intensiven Training ist es die richtige Einstellung, die Petrehele für das Aufstiegsduell in der 2. Judo Bundesliga Nord am Samstag, den 07. Oktober von seinen Männern einfordert. Walheim steht seit dem Sieg gegen Osnabrück am 16. September als Aufsteiger in das Judo-Oberhaus fest. Und der Godesberger JC hat es am kommenden Wochenende selbst in der Hand, den Aufstieg in die erste Judo Bundesliga perfekt zu machen. Weiterlesen

  • Furioser Start und Schützenhilfe bescheren Speyer Meisterschaft

    Die Männer des JSV Speyer stehen vorzeitig als Meister der 2. Bundesliga Süd fest. Nach dem 9:5-Erfolg im letzten Heimkampf der Saison gegen Samurai Offenbach und der gleichzeitigen Niederlage von Verfolger Erlangen beim JT Heidelberg / Mannheim können die Pfälzer bei einem ausstehenden Kampftag nicht mehr von Spitzenplatz verdrängt werden. Weiterlesen